Presse-Resümee

Dem Ausstellerrekord folgte ein kräftiges Besucherplus. Weit über 10 000 Besucher kamen zur Chance - 6 % mehr als im Vorjahr

Die Chancen, seine Zukunftspläne zu verwirklichen, sind in Deutschland so gut wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Bis zum Samstagnachmittag riss der Besucherstrom zur HALLE MESSE nicht ab. Vor allem Jüngere, am zweiten Messetag oft in Begleitung ihrer Eltern und Freunde, nutzten ihre „Chance“ und informierten sich zu Ausbildungs- und Jobmöglichkeiten in der Region. Mit 280 Ausstellern war Sachsen-Anhalts größte Bildungs-, Job- und Gründermesse bestens besetzt. Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff hob bei seiner Eröffnung die Bedeutung der Messe hervor und betonte, die Chance sei alljährlich eine Zukunftsmesse im besten Sinne, würden hier oftmals Weichen gestellt: Junge Menschen holen sich entscheidende Anregungen, Unternehmen besetzen ihre Ausbildungs- und Arbeitsplätze. War schon die Ausstellerbeteiligung ein neuer Rekord, zeigten auch die abschließenden Besucherzahlen ein Vorjahresplus von 6 Prozent. Das ist ein gutes Signal, unterstreicht es doch, dass die Gestaltung der beruflichen Zukunft einen wichtigen Stellenwert im persönlichen und Unternehmensbereich hat.

Im Zentrum der zweitägigen Messe stand die duale Ausbildung. „Jeder ausbildungswillige und -fähige Jugendliche findet in Sachsen-Anhalt eine Lehrstelle“, sagte Haseloff. Wichtig dabei ist eine frühzeitige Orientierung und so sprachen Aussteller und Veranstalter auch Schülerinnen und Schüler an, deren Schulabschluss erst in zwei oder drei Jahren ansteht. An den Messeständen gab es viel zu entdecken, das Berufsbild praxisnah darzustellen, war ein Ziel. Mitmachen, anfassen und sich ausprobieren war ausdrücklich erwünscht, angehende Azubis berichteten aus dem Arbeitsalltag und -leben im Unternehmen. Und es gelang: Die Begeisterung für den einen oder anderen Beruf sprang über, mit vielen Eindrücken und neuen Erkenntnissen und hier und da mit einer Ausbildungsplatzzusage konnte die Messe verlassen werden. Bedrängt waren auch die Stände zu Studium und Weiterbildung und auch hier wurden die Angebote hinterfragt und mit den persönlichen Interessen abgestimmt.

Gute Gespräche gab es auch dort, wo es um konkrete Stellenbesetzung ging. Bewerbungen wurden gern entgegengenommen, ein erstes Gespräch mit den Personalverantwortlichen zu Anforderungen, Voraussetzungen, Arbeitszeit und Gehalt klärte auf, es gab Terminvereinbarungen und Zusagen. Zur Gründung und Selbstständigkeit konnte vorhandener Beratungs- und Informationsbedarf erfüllt werden, für den einen oder anderen eine auf der Messe entdeckte alternative Zukunftsperspektive.  Auch die Vorträge und Diskussionsrunden in den Podien waren nachgefragt, um sich über die Ausstellung hinaus zusätzlich zu informieren. 

Die nächste Chance findet am 11. und 12. Januar 2019 statt. Zuvor jedoch erwarteten die Deutschen Meisterschaften im karnevalistischen Tanz (10. und 11. März) sowie die SaaleBAU, die Mitteldeutsche Baumesse, zusammen mit der GartenIDEEN vom 16. bis 18. März ihre Besucher. Alle Veranstaltungen und Termine tagesaktuell unter http://www.halle-messe.de.

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Presse

Presse-Mitteilungen

Hier gelangen Sie immer zu den neuesten Presse-Mitteilungen.

mehr

Chance Halle

bei Facebook

ChanceHalle bei Facebook

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang