Grußworte

Dr. Reiner Haseloff

Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt

Dr. Reiner Haseloff, Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt

„Zukunft selbst gestalten!“

Das ist wieder das Motto der zur Tradition gewordenen Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mitteldeutschland, die sicher auch im Jahr 2018 vor allem junge Menschen nach Halle (Saale) locken wird. Wenn man jung ist, dann gibt es scheinbar unendlich viele Herausforderungen und Möglichkeiten, Interessen und Lebensziele. Entscheidend für das Meistern der Zukunft bleibt aber eine gute Ausbildung. Bei ihrer Wahl gilt es, die Alternativen gründlich zu prüfen und dann klug zu entscheiden!

Darum freue ich mich über das professionelle Angebot der Chance 2018, das genutzt werden kann, um über viele Fragen des Ausbildungsweges, der Berufschancen und der Situation auf dem Arbeitsmarkt Klarheit zu gewinnen. Wir brauchen gut ausgebildete Menschen, die den Mut haben, eigene Wege zu gehen, Neues auszuprobieren, sich und andere zu begeistern. Aus dieser Lebenseinstellung erwächst innovatives Unternehmertum, das für unsere Wirtschaftsordnung so wichtig ist.

Hier verwirklicht sich darüber hinaus unser Begriff von Freiheit, der darin besteht, dass jeder Mensch seinen Lebensweg weitgehend selbst bestimmen kann. Ausbildung und die Berufswahl sind ganz prägende Freiheitsrechte. Rechte müssen allerdings immer vernünftig ausgefüllt werden, gerade dazu kann man auf dieser Messe viel lernen.

Die Chancen für junge Menschen, tatsächlich „ihres Glückes Schmied“ zu sein, waren wohl nie so groß, wie in der Gegenwart. Wichtig ist es aber, diese Chancen auch zu erkennen und zu nutzen. Die Chance 2018 gibt dazu wertvolle Hilfe.

Ich wünsche dieser Messe viele interessierte und neugierige Besucher, und allen Besuchern wünsche ich bleibende Eindrücke und fruchtbaren Austausch mit den Ausstellern.

Dr. Reiner Haseloff
Ministerpräsident des Landes Sachsen-Anhalt

Dr. Petra Bratzke

Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Halle

Dr. Petra Bratzke

Liebe Besucherinnen und Besucher,

bereits zum 15. Mal findet die Messe für Bildung, Beruf und Karriere „Chance“ in Halle (Saale) statt.

Die Messe „Chance“ ist inzwischen so etwas wie eine „eingetragene Marke“, wenn es darum geht, Arbeitssuchende und potenzielle Arbeitgeber zusammenzubringen. Der Name ist Programm, d. h. Chancen sehen, ergreifen und nutzen im Bereich der Arbeits- und Ausbildungssuche bzw. bei der Orientierung zu Möglichkeiten einer Qualifizierung. Aufgrund der positiven Arbeitsmarktsituation spüren viele Branchen mittlerweile den Fachkräftebedarf und suchen oft intensiv nach neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die „Chance 2018“ bietet Besuchern und Ausstellern eine gute Möglichkeit, direkt miteinander ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Unternehmen können sich als attraktive Arbeitgeber bzw. Ausbildungsbetriebe präsentieren. Neben der eigentlichen Messe wird es auch ein interessantes Rahmenprogramm mit Vorträgen geben, die sicherlich auch zahlreiche Besucher anlocken werden, die nicht konkret auf Arbeitssuche sind, sondern sich zunächst informieren möchten.

Auch wenn sich der Arbeitsmarkt momentan so positiv präsentiert, dürfen wir uns nicht auf dem Erreichten ausruhen. Wir müssen alle Möglichkeiten ausloten, um Arbeitgeber und Arbeitnehmer zusammenzubringen und somit optimale Voraussetzungen für eine wettbewerbsfähige Region schaffen.

Daher danke ich für die Ausrichtung der Messe „Chance 2018“. Zahlreiche Aussteller und mehrere Tausend Besucher werden zur größten Jobmesse in unserer Region wieder erwartet. Ihnen allen wünsche ich viele erfolgreiche Gespräche und interessante neue Kontakte.

Dr. Petra Bratzke
Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Halle

Carola Schaar

Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau

Carola Schaar

Liebe Besucherinnen und Besucher,

schon zum 15. Mal findet nun die „Chance“ - die Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mitteldeutschland - statt. Die Messe hat sich in den letzten Jahren prächtig entwickelt. Sie bringt die Akteure der Region über Jahre hinweg zusammen und ist ein bedeutsames Instrument der Fachkräftesicherung in der Region.

Die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau wird auf der Messe mit ihren Auszubildenden und den Aus- und Weiterbildungsberaterinnen und -beratern rund um das Thema Aus- und Weiterbildung Rede und Antwort stehen. Die Auszubildenden werden die IHK-Lehrstellenbörse präsentieren und den Beruf-O-Mat erklären. Mit dem Beruf-O-Mat stellt die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau allen Ausbildungsinteressierten ein neues Instrument der Berufsorientierung zur Verfügung. Das Prinzip ist einfach: Jeder Nutzer, der acht Fragen beantwortet, erhält schnell und einfach eine Rangliste, welcher Ausbildungsberuf in welchem Maße (zu wieviel Prozent) zu ihm passt. Diese Rangliste ist mit detaillierten Steckbriefen zu den Ausbildungsberufen verknüpft.

Auch das Thema „Existenzgründung“ nimmt einen immer breiteren Raum ein. Das Gründernetzwerk HALLE-SAALEKREIS ist ein wichtiger Partner für alle, die den Aufbau einer eigenen wirtschaftlichen Existenz als selbstständiger Unternehmer anstreben. Hier bekommt der Gründungsinteressierte schnell und unbürokratisch wichtige Hinweise bezüglich Geschäftsidee und Unternehmensplanung. Er erhält maßgeschneiderte Finanzierungsangebote und kann sich umfassend über öffentliche Förderungen informieren.

Die Netzwerkmitglieder bieten kompetente und branchenorientierte Beratung an. Informative Fachvorträge an beiden Messetagen runden dieses Angebot ab. Darüber hinaus bietet das GründerCafé eine interessante Plattform, um Informationen und Erfahrungen auszutauschen. Gern bringt sich die Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau als Netzwerkmitglied ein. Am ersten Messetag haben Schüler auch die Möglichkeit, ihr Wissen über Wirtschaft und Business bei einem Quiz zu testen und dafür mit attraktiven Preisen belohnt zu werden.

Liebe Besucherinnen und Besucher,
nutzen Sie auch in diesem Jahr Ihre Chance bei der „Chance“!

Carola Schaar
Präsidentin der Industrie- und Handelskammer Halle-Dessau

Thomas Keindorf

Präsident der Handwerkskammer Halle (Saale)

Thomas Keindorf

Das Handwerk begleitet seit nunmehr acht Jahren eine breit angelegte Kampagne, die für Ausbildung, Nachfolge und Karriere in unserem Berufsstand wirbt. Viele verschiedene Slogans wurden erdacht, um die Vielfalt, Nähe oder Zukunftsorientierung des Handwerks darzustellen. Mein persönlicher Favorit im letzten Jahr war „#einfachmachen“. Er verdeutlicht, wie leicht der Start in eine Karriere im Handwerk möglich ist – nämlich einfach machen. Sehr viele Handwerksbetriebe suchen händeringend nach Auszubildenden, rund achthundert freie Stellen sind allein in unserer Handwerkskammer verzeichnet. Ein jeder Schulabgänger, der bereit ist, seine Chance auf der „Chance 2018“ zu ergreifen, wird diese nutzen können und einen Ausbildungsplatz finden.

Mit einer Ausbildung im Handwerk erfährt ein Berufsstarter viele Vorteile: einen schnellen Einstieg in das Berufsleben, vielseitige Entwicklungsmöglichkeiten bis hin zur Selbstständigkeit mit Anfang-Mitte Zwanzig. Hierfür stehen im Handwerk über einhundert verschiedene Berufsbilder von der Augenoptikerin bis zum Zweiradmechatroniker zur Verfügung. Erneut möchten wir daher am Stand des Handwerks auf der „Chance 2018“ jungen Leuten aus der Stadt und der Region, die kurz vor dem Eintritt in das Berufsleben stehen, die Möglichkeit eröffnen, Informationen über den Start in eine berufliche Zukunft direkt bei den Ausbildungsbetrieben zu sammeln, Kontakte zu knüpfen und vielleicht auch künftige Ausbilder schon einmal zu treffen.

Doch dafür gilt, seinen ersten Schritt #einfachmachen. Am besten im Rahmen der größten Messe rund um Bildung, Job und Gründung in unserem Bundesland. Ich lade alle jungen Leute ein, sich am Stand des Handwerks und der Handwerkskammer kundig zu machen, welche Chancen sich für eine Zukunft im Handwerk ergeben.

Ich freue mich auf Ihr und Euer Kommen.

Thomas Keindorf
Präsident der Handwerkskammer Halle (Saale)

Roland Zwerenz

Geschäftsführer der HALLE MESSE GmbH

Roland Zwerenz

Herzlich willkommen zur Chance 2018!

Mit unserer Bildungs-, Job- und Gründermesse für Mitteldeutschland tragen wir der aktuellen Entwicklung bei Ausbildung, Fachkräften und Existenzgründung Rechnung. Die Chance ist auch in diesem Jahr die beste Möglichkeit, um sich konzentriert an zwei Tagen einen kompletten Überblick zu den Bildungs- und Jobangeboten vor allem in der Region zu verschaffen. Als größte und zentrale Fachkräfte- und Karrieremesse unseres Bundeslandes – mit 280 Ausstellern so viele wie nie zuvor – bietet sie vielfältige Gesprächs- und Bewerbungsmöglichkeiten, bringt die Akteure und sämtliche Bereiche der persönlichen Berufsplanung zusammen. Unter dem nach wie vor aktuellen Messemotto „Zukunft selbst gestalten“ hilft die Messe Schülern, Absolventen, Berufseinsteigern, aber auch Fachkräften und potentiellen Existenzgründern bei der Orientierung und zeigt die Möglichkeiten in der Region.

Unternehmen aus Industrie, Handwerk, Handel und Dienstleistung stellen praxisnah Berufsbilder vor und stärken den Stellenwert der dualen Ausbildung, Hochschulen werben für ihre speziellen Kompetenzen, Aus- und Weiterbildungsinstitute beraten zu Programmen und Trainingsmaßnahmen. Über aktuell freie Stellen informiert neben den Personalverantwortlichen auf den Ständen auch eine Job- und Lehrstellenbörse. Gerade bei Jüngeren möchte die Chance mehr Interesse für Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge wecken – Experten geben Auskunft und Hilfe und zeigen Beispiele erfolgreicher Firmengründungen.

Das begleitende Programm vertieft die Themen der Messe; spannende Vorträge, Experimente und Mitmachangebote machen Lust auf mehr. Rund 70 Vorträge, Präsentationen und Diskussionsrunden stehen zur Auswahl – die gebotene Themenbreite ist groß und reicht von der Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege, über Bewerbungstipps und Fördermöglichkeiten bis zu Trends auf dem regionalen Ausbildungs- und Arbeitsmarkt.

Sehr herzlich möchte ich all unseren Ausstellern und Partnern danken, die gemeinsam mit uns zum Gelingen der Chance 2018 beitragen, unser Projektbeirat war und ist maßgeblich an der Ausrichtung der Messe beteiligt. Ihnen und allen Besucherinnen und Besuchern wünsche ich Erfolg bei der Umsetzung der Messeziele, anregende und nützliche Kontakte für eine erfolgreiche Gestaltung der beruflichen Zukunft – nutzen Sie Ihre Chance!

Roland Zwerenz
Geschäftsführer der HALLE MESSE GmbH

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Presse

Presse-Mitteilungen

Hier gelangen Sie immer zu den neuesten Presse-Mitteilungen.

mehr

Chance Halle

bei Facebook

ChanceHalle bei Facebook

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang