Liebe Eltern,

die Berufswahl ist eine der wichtigsten Entscheidungen im Leben. Das Angebot an Berufen ist heute unüberschaubar groß - jeder hat die Qual der Wahl. Für die Jugendlichen ist es wichtig, sich frühzeitig Gedanken zu machen, wo die eigenen Fähigkeiten liegen und sich über Berufe mit Zukunft zu informieren.

Geht es um schulische und berufliche Orientierung, sind Sie, liebe Eltern, in der überwältigenden Mehrzahl erste Ansprechpartner für Ihre Kinder. Ihre Meinung prägt und beeinflusst die Jugendlichen mit. Entscheiden Sie jedoch nicht allein, welchen beruflichen Weg Sie gern für Ihr Kind wünschen - gestalten Sie diesen spannenden und sicher nicht immer unkomplizierten Weg ins Berufsleben mit Ihren Kindern gemeinsam.

Welche Tipps können wir Ihnen und den Jugendlichen für die Vorbereitung eines Messebesuchs zum Thema Berufsorientierung und Berufswahl geben?

Die Messe Chance bietet an zwei Tagen vielfältige Gesprächs-, Kontakt- und Bewerbungsmöglichkeiten zur schulischen und beruflichen Planung.

  • Wie stellt sich Ihr Kind den Messebesuch vor?
  • Machen Sie sich mit der Messe vertraut!
  • Schauen Sie sich auf unserer Homepage um und verschaffen Sie sich einen ersten Überblick zu Ausstellern und Programm.
  • Nutzen Sie die verschiedenen Angebote zu Berufsbildern, Studienangeboten, Praktikas, Vereinbarung von Gesprächsterminen etc. im Besucher-Online-Service sowie das Ausstellerverzeichnis oder Programm für eine erste Vorauswahl – welche Aussteller und/oder Vorträge (für Eltern und/oder Jugendliche) möchten Sie bzw. Ihre Kinder besuchen?
  • Planen Sie ausreichend Zeit für den Messebesuch ein.
  • Erstellen Sie einen Fragenkatalog. Fragen, die Ihr Kind interessieren, können diese im Vorfeld des Messebesuches notieren und die Aussteller persönlich darauf ansprechen – es erleichtert den Gesprächseinstieg und Ihr Kind wird die selbst gewonnenen Informationen als eigenen Erfolg verbuchen können.
  • Ermutigen Sie ihr Kind zum Nachfragen und Ausprobieren bei verschiedenen Ausstellern  – Auszubildende und Ausbilder stehen den interessierten Jugendlichen gern Rede und Antwort – die Messe macht es möglich, dass die Jugendlichen bei einem Besuch in den unterschiedlichen Bereichen und Branchen „schnuppern“ können. Lassen Sie Ihr Kind verschiedene Berufe kennen lernen.
  • Die Chance bietet neben den Präsentationen der Aussteller u.a. Bewerbungsmappenchecks, Teilnahmebestätigung, Bewerbertrainings – motivieren Sie die Jugendlichen, diese Angebote zu nutzen – sie haben so die Chance, mehr über ihre Leistungen, Bewerbungen und ihre Möglichkeiten der Berufswahl zu erfahren.


    … und auch auf der Messe gilt:
    Der erste Eindruck zählt. Wer bei zukünftigen Chefs einen guten Eindruck hinterlassen möchte, sollte auf seine Kleidung achten und diese Tipps beherzigen: höflich und freundlich sein, aufmerksam zuhören und sich Notizen machen. Ganz wichtig: während des Gesprächs hat das Handy Pause....

Wie können Sie Ihren Kindern erste Hilfestellung geben?

Sprechen Sie frühzeitig und ohne sofortigen Entscheidungsdruck mit Ihren Kindern und finden Sie gemeinsam heraus:

  • Welche Interessen haben Ihre Kinder?
  • Decken sich Freizeitinteressen mit Berufswünschen?
  • Welche Fähigkeiten sind bereits vorhanden oder sollten noch erweitert werden?
  • Gibt es bereits erste Erfahrungen durch Praktika o.ä. im angestrebten Beruf?
  • Haben sich die Jugendlichen bereits in verschiedenen Praktikas oder bei Schnuppertagen ausprobiert?
  • Welche Voraussetzungen und Anforderungen müssen die Jugendlichen erfüllen, welche schulischen Leistungen werden erforderlich sein?
  • Stimmt die Selbsteinschätzung Ihres Kindes zum eigenen Leistungsvermögen mit schulischen Leistungen und Bewertungen überein?
  • Welche Leistungen und Fähigkeiten benötigt Ihr Kind, um den/die angestrebten Berufswunsch/ -wünsche erreichen zu können?
  • Gibt es einen konkreten Berufswunsch oder vage Vorstellungen zum beruflichen Werdegang?
    Schauen Sie, welchen Schulabschluss Ihr Kind anstreben kann/möchte und welche Ausbildung oder welches Studium möglich sein wird.

Welche Eindrücke können Sie und Ihre Kinder nach dem Besuch der Messe mit nach Hause nehmen?

  • Gewinnen Sie einen (ersten) Überblick zu Ausbildungs- und Studienangeboten.
  • Machen Sie sich vertraut mit der Vielfalt der schulischen und beruflichen Möglichkeiten für Ihr Kind – sprechen Sie darüber.
  • Stellen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind Wünsche und Realität gegenüber – welche Chancen bestehen z.B. auf dem Ausbildung-, Studien- und Arbeitsmarkt - so können Sie Ihr Kind u.a. frühzeitig unterstützen, damit es nicht zu Ausbildungs- oder Studienabbrüchen kommt.

Welche konkreten Fragen sollten vor einer Ausbildungs-/oder Studienentscheidung beantwortet sein?

  • Besteht die Möglichkeit eines Praktikums im Vorfeld der Ausbildung oder gibt es Tage der offenen Tür im Unternehmen oder der Studieneinrichtung für einen ersten „Praxistest“?
  • Wie lang ist die Ausbildungs- und/oder Studiendauer?
  • Wo liegen Ausbildungs- und/oder Studienort?
  • Wie werden sich Wohnsituation und Arbeits-/Studienzeiten gestalten?
  • Gibt es eine Vergütung während der Ausbildung und wie hoch ist diese bzw. wie kann die Ausbildung/ das Studiums finanziert werden?
  • Wie sind die Übernahmechancen oder Entwicklungsmöglichkeiten?
  • Gibt es auf dem Arbeitsmarkt einen Bedarf für den angestrebten Beruf?

Stärken Sie reelle Chancen auf Erfolgserlebnisse und vermeiden Sie gemeinsam Ausbildungs- oder Studienabbrüche.

Presse

Presse-Mitteilungen

Hier gelangen Sie immer zu den neuesten Presse-Mitteilungen.

mehr

ChanceHalle

bei Facebook

ChanceHalle bei Facebook

Für Besucher

Online-Tickets

Karten zur Veranstaltung online kaufen

Jetzt Aussteller werden!

Fordern Sie hier Ihre Teilnahmeunterlagen an!

Seitenanfang